NaNoWriMo 1ter Tag: Leg los

Tagesziel: 1.667 Wörter

Gestern habe ich spontan beschlossen, während des ganzen Novembers jeden Tag einen Blogbeitrag zu schreiben. Dazu gehört unter anderem die Information, wie viel Du heute geschafft haben müsstest und eventuell der eine oder andere Tipp für dich.

Am ersten Tag, bzw. in der ersten Zeit hast du noch genügend Energie, Spaß und was weiß ich alles im Hintern, zudem ist der erste Tag in diesem Jahr auch ein Samstag. Und die meisten von uns müssen morgen nicht arbeiten. Also eine perfekte Mischung um ordentlich reinzuhauen, loszulegen und zu schreiben.

Daher der erste Tipp von mir, hau in die Tasten.

Ja, so einfach meine ich das.

Solange du eben die Energie und den Spaß hast, solltest du genau das nutzen und heute so viel schreiben, wie es dir eben nur möglich ist. Schreib also nicht nur die Mindestwortzahl von 1.667 Wörter, sondern ruhig 3.000 oder sogar 4.000 Wörter, wenn nicht sogar noch mehr.

Denn wenn du heute loslegst, kannst du am Ende des Monats, wo es bei vielen mit dem Hochgefühl vorbei ist, entspannter dem Ende entgegen sehen, wenn du deine Mindestwortzahl erreicht hast.

Und ich hatte Dir noch eine Information unterschlagen. Wenn du das NaNoWriMo gewinnst (also die erforderliche Mindestwortzahl erreichst), kannst du das (für mich zumindest) beste Schreibprogramm zu halben Preis erhalten: https://www.literatureandlatte.com/ (ich meine damit Scrivener).

Es lohnt sich also reinzuhauen.

Und zur Info: Ich habe gerade 2.000 Wörter geschrieben und werde gleich noch mehr schreiben. Wie viel hast du heute geschafft?

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter NaNoWriMo - 2014 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu NaNoWriMo 1ter Tag: Leg los

  1. jezabelbotanica schreibt:

    Bis jetzt knapp über 3000 😀 Werde jetzt erstmal eine Pause machen und etwas für mein Studium tun, bevor ich mich nachher bestimmt noch mal ran setze um noch heute die 4000er Marke zu knacken 😀

    Wieso findest du, dass Scrivener das beste Schreibprogramm ist?

    Gefällt mir

    • erdkatze schreibt:

      Glückwunsch zu deinen 3.000 Wörter und knapp 😉

      Ich will gleich auch noch weiterschreiben (heute mache ich nichts für die Berufsschule, da bin ich morgen fällig). Viel Glück für die 4.000er Marke.

      Und für mich ist Scrivener intuitiv gut, es ist praktisch, übersichtlich und du kannst damit alles organisieren. Da ich Montags meine Vorstellrunde habe, werde ich da irgendwann mal das Programm eben vorstellen.
      Natürlich ist es Geschmackssache, ob es für andere auch das beste Programm ist, aber ich habe es drei Tage lang ausprobiert und dann sofort gekauft. Das spricht für das Programm 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s