DEIN perfekter Tag

Wer einen Traum von der eigenen Zukunft hat, träumt meistens wage – behaupte ich zumindest jetzt mal ganz dreist.

Jetzt nehmen wir mal an, Du träumst davon Dein eigenes Unternehmen zu haben, SchriftstellerIn zu sein oder, sagen wir mal, von einem Onlinebusiness zu leben. Wie genau sind jetzt gerade Deine Vorstellungen davon?

Bisher waren meine unglaublich grob. Ich will als Schriftstellerin leben und damit Geld verdienen.

Haha!!!

Was ist denn dieses, ich will als Schriftstellerin leben? Und wie viel ist denn dieses, ich will Geld verdienen?

Dadurch, dass die meisten Menschen keine Vision von ihrer eigenen Zukunft haben, bleiben sie meistens stecken wo sie gerade sind. Denn worauf arbeiten wir denn genau hin?

Daher gibt es von vielen Business-Coaches den Ratschlag, schreibe mal Deinen perfekten Tag auf (siehe auch hier: http://www.karinwess.com/perfekter-tag-wird-leben-veraendern/).

Morgen ist Sonntag. Für viele bedeutet das, dass sie einen Tag mal Ruhe für sich haben und ein wenig abschalten können. Nutze daher die Zeit und schreibe die Vision Deiner eigenen Zukunft auf. Eben in der Form Deines perfekten Tages.

Wenn Du weißt, worauf Du hinarbeitest, wird es leichter für Dich sein darauf hinzuarbeiten.

Ich selbst hatte die Übung vor einigen Wochen schon einmal gemacht (auch wenn das Ergebnis durchaus als mager betrachtet werden kann) und fühlte mich ein wenig ruhiger dabei. Morgen will ich es noch einmal richtig ausführlich machen und dabei wirklich jedes Detail notieren, welcher mir dabei auffällt.

Mache also mit: Schreibe Deinen perfekten Tag auf.

Wann stehst Du auf, was machst Du als erstes nachdem Du aufgestanden bist. Was ist Dein erster Gedanke, nachdem Du aufgewacht bist. Stehst Du alleine auf oder mit jemanden an Deiner Seite, mit den Kindern. Wo stehst Du auf. Bei Dir zu Hause oder in Australien, weil Du dorthin gezogen bist.

Dann geht es weiter zum Mittag. Was hast Du in der Zwischenzeit gemacht. Geschrieben, an deinem Unternehmen gearbeitet, Sport gemacht, vielleicht warst Du auch arbeiten, weil Du momentan den Gedanken brauchst, dass Du doch noch drei oder mehr Stunden arbeiten möchtest (nicht muss, es ist Dein perfekter Tag, also kannst Du von Deinem Traumbusiness leben).

Und natürlich geht es auch zum Abend hin. Was hast Du in der Zwischenzeit gemacht. Wie geht Dein Tag aus. Mit welchen Gedanken schläfst Du ein.

Schreibe Deine Vision, Dein Traum von Deinem Leben auf, indem Du es in Deinem perfekten Tag niederschreibst.

Klar, wir sind es nun wirklich nicht gewohnt, uns mal im Mittelpunktes eines Textes zu stellen (noch nicht einmal, wenn wir eine Mary Sue oder Harry Stu Geschichte schreiben 😉 ). Aber diese Übung kann für Dich durchaus wichtig sein.

Wer bist Du und was willst Du? Und das bitte sehr detailliert 😉

Und nein, nur zur Info: Du musst NICHT, ich wiederhole gerne, Du musst NICHT und NIEMALS diesen Text jemanden zeigen. Pack ihn in Dein Tagebuch (den sowieso niemand anrühren darf) und lasse ihn dort. Erinnere Dich aber regelmäßig daran, dass Du ihn verfasst hast und das Du dorthin willst.

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Sonntag - Schreibübung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu DEIN perfekter Tag

  1. Anja schreibt:

    Hallo Carola,

    auch ich habe mir Gedanken über meinen perfekten Tag gemacht und du hast vollkommen recht…wenn du weißt, worauf du hinarbeitest, fällt es viel leichter dieses Ziel auch zu erreichen. Was ist es denn, dass wir wirklich wollen und das uns wirklich glücklich macht? Oftmals ist es nicht so leicht darauf eine Antwort zu finden…Inzwischen schaue ich mir meine Worte einmal in der Woche an, damit ich mein Ziel nicht aus den Augen verliere und arbeite tagtäglich darauf hin, meinem perfekten Tag oder sogar meinem perfekten Lebensstil ein wenig näher zu kommen!

    Ich hoffe mit deiner zweiten Fassung warst du schon zufriedener und wünsche dir auf deinem Weg unheimlich viel Erfolg und alles Gute!

    Viele Grüße
    Anja

    Gefällt mir

    • Carola vom schreibkasten schreibt:

      Hallo Anja,

      vielen Dank für Dein Kommentar. Ich wüsste nur zugerne, warum der in meinen Spamordner gelandet ist *verwirrtist*.

      Zwischenzeitlich habe ich gelernt, dass man den perfekten Tag durchaus einmal im Jahr erstellen soll, damit man immer wieder prüfen kann, bin ich noch auf dem richtigen Weg? Oder habe ich mich irgendwo verlaufen? In meinem Fall bin ich noch definitiv nicht angekommen. Aber ich arbeite daran. So wie Du 🙂

      In dem Sinne, viele Grüße und viel Erfolg.
      lg
      carla

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s