29ter Dezember – Schreiben: Definiere Deine Romanziele

Kommen wir nun zu den letzten drei Beiträge im Adventsdezember 2014 🙂

Du hast nun geplant, vorgeschrieben, Dein Plot erstellt, Du kennst Deine Figuren und Dein Setting und hast Dir die Finger wund geschrieben. Und nun bist Du bereit zu schreiben. Und nach einem oder vielleicht auch zwei Jahren stellst Du eventuell fest, dass Du immer noch nicht so weit bist, wie Du es eigentlich sein möchtest.

Immer kam was dazwischen. Entweder die Arbeit, ein Treffen mit Freundschaften, Du warst zu müde oder hast eine andere Erklärung (oder doch nur Ausrede?), warum Du heute nicht geschrieben hast.

Die gibt und es wird Dir immer wieder passieren, dass Du für einen Tag Dir ein Ziel gesteckt hast und aus irgendwelchen Gründen diesen nicht erreichst. Oder in der Woche.

Das ist noch keine Katastrophe. Eine Katastrophe wird es, wenn es mehr als nur eine Woche ist. Wenn es zu einem Monat wird, dann kommt ein zweiter hinzu, am Ende wird es zu einem halben Jahr oder noch länger. Denn dann schreibst Du nicht. Du planst zu schreiben, aber das ist noch nicht das Schreiben selbst.

Und das ist das gefährliche an der ganzen Geschichte.

Ich hatte schon einmal eine To-Do Liste für das kommende Jahr vorgestellt (https://schreibkasten.wordpress.com/2014/12/20/deine-todo-liste-fur-2015/).

Hier geht es aber um eine ganz konkrete Sache, um Deinen aktuellen Roman. Schnapp Dir heute Abend oder morgen Dein Kalender für 2015 (oder wenn Du noch keinen hast, druck Dir einen Kalender für nächstes Jahr aus) und überlege Dir genau, wann Du was fertig haben willst, also Deine Deadlines.

Es gilt also Deadlines für die Erstellung Deiner Charaktere zu erstellen. Du kannst entweder für jeden einzeln eine erstellen oder für das Gesamtpaket Hauptfiguren (sowohl ProtagonistInnen als auch AntagonistInnen), Nebenfiguren, Randfiguren. Dann eines für den Plot, die Erstellung der Welt und Kleinigkeiten was Dir sonst so noch einfällt.

Und ganz wichtig (deswegen gibt es einen eigenen Absatz) eine Deadline, wann Du Deine erste Version fertig gestellt hast.

Dann kannst Du Dir natürlich überlegen, wann die zweite Version fertig werden soll, wann Du Dir ein Cover kaust, ein Lektorat und Korrektorat machen willst, aber das kann dann auch danach kommen.

Wichtig ist erst einmal, dass Du am Ende überhaupt eine erste Version in den Händen hast. Danach geht es sowieso in die Überarbeitung und es wäre gut, wenn Du dann eine neue Deadlineserie erstellst.

Überlege Dir also, wie viel Zeit diese jeweiligen Blöcke ungefähr brauchen, bzw. wie viel Zeit Du für sie benötigst. Wenn Du sagst, ich benötige für die Charaktere dre Monate, dann notiere Dir von Januar bis März 2015 in Deinem Kalender, dass Du die Charaktere in diesem Zeitraum bearbeitest.

Wenn Du in einem Block arbeiten möchtest, kannst Du auch mal zwischendurch hin- und herspringen ohne Dich selbst unter Druck setzen zu müssen. Du hast heute keine Lust an der männlichen Hauptfigur zu arbeiten? Okay, dann eben die weibliche Hauptfigur. Hauptsache Du bist Ende März fertig.

Wenn Du Dir aber sagst, ich könnte so ungefähr drei Monate dafür brauchen, bin mir aber nicht sicher ob nicht doch was unvorhergesehenes dazwischen kommt, dann tendiere ruhig zu etwas mehr Zeit. 3,5 Monate oder auch 4 Monate ist in Ordnung. Wenn Du schneller fertig bist, dann kannst Du entweder die restliche Zeit für die Überarbeitung der Charaktere nutzen oder Dich auch den nächsten Block konzentrieren.

Und das machst Du dann für alle anderen Teile auch. Sei ruhig etwas großzügiger, wenn Du planst. Zeit einstampfen und früher mit den anderen Blöcken anfangen geht leichter, als wenn Du von denen die Zeit klaust und dann überlegen musst, wie Du alles in einem Jahr hinbekommen willst und es doch nicht schaffst.

Viel Spaß auf alle Fälle beim planen.

Buchtipp:
Richard Norden – Zeit zum Schreiben (nur als e-book erhältlich – Stand Dezember 2014)

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Dezember 2014 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s