[Schreibübung] Schreibe jeden Tag … wenigstens einen Satz

Vor einigen, vielen Jahren war ich noch sehr aktiv in dem einen oder anderen Chat unterwegs und war schon damals fleißig am schreiben. Nicht so organisiert wie heute, aber ich schrieb schon damals.

Und von vielen durfte ich mir den folgenden Satz in vielen Varianten anhören. Und ich bin mir sicher, dass die eine oder der andere sich den auch schon mal anhören durfte:

Wenn ich so viel Zeit wie Du hättest, würde ich auch schreiben.

bzw.

Wenn ich Zeit hätte, würde ich auch einen Roman schreiben.

Als ich den Satz zum ersten Mal hörte, war ich in einer Vollzeitausbildung und hatte dementsprechend eigentlich gar keine Zeit (so wie jetzt eigentlich). Wieso kommen also die Leute darauf, dass ich mehr Zeit hätte als sie?

Natürlich kommen jetzt folgende Argumentgruppen:

  • ich muss arbeiten,
  • ich habe einen Partner / eine Partnerin
  • Freundschaften
    und eventuell
  • Kinder

Natürlich fressen eine Beziehung und Kinder einige Zeit. Aber Arbeit und Freundschaften pflege ich auch. Und wer studiert oder eine Ausbildung macht, alternativ eine Fortbildung eventuell auch ein Fernstudium, kann mir sicherlich zustimmen, so richtig Feierabend haben wir nicht.

Wenn die reinen ArbeiterInnen nach Hause gehen, haben die meisten frei. Ich hingegen müsste mich jeden Tag hinsetzen und Karteikarten schreiben (muss ich in der Tat ab nächste Woche wieder machen) und dann anfangen zu lernen. In einem Jahr schreibe ich schon meine Zwischenprüfung und bis dahin darf ich ein Haufen Klausuren noch schreiben.

Also könnte ich mich jetzt rausreden, dass ich den ganzen Tag etwas zu tun habe, also über die vierzig Stunden hinaus, die ich normalerweise arbeiten würde.

Okay, als überzeugte Single und eben nicht Mutti fehlen mir die beiden Positionen. Aber mir kann niemand erzählen, dass Schatzi vierzundzwanzig Stunden am Tag bespaßt werden will. Und die Kinder gehen ab einem gewissen Alter auch die eigenen Wege.

Man muss nicht unbedingt Zeit haben um zu schreiben, man muss sie sich nehmen!

Und das ist häufig der Unterschied zwischen denen, die schreiben und denen, die lediglich schreiben wollen.

Auch als ich drei Klausuren in einer Woche geschrieben habe, habe ich mir die Zeit genommen um an meinen Geschichten zu schreiben. Und zwar einfach aus dem Grund, weil es mir wichtig ist.

Natürlich habe ich mir schon öfters überlegt alles hinzuwerfen und zu sagen, nein, ich schreibe kein einziges Wort mehr. Ich lasse es und gehe einfach einen Beruf nach und verschwende keinen Gedanken mehr ans schreiben.

Allein dieser Gedanke hat mich krank gemacht, richtig seelisch krank. Also habe ich es sofort wieder fallen gelassen und noch ein wenig geschrieben 😉

Überprüfe ruhig mal Deine eigene Intention, wenn Du nicht so gut weiter kommst mit dem Schreiben, wie Du es gerne hättest. Schreibst Du wirklich, weil Du schreiben willst, oder weil Du geschrieben haben möchtest (also Dich letztendlich nur das Ergebnis interessiert, aber nicht der Weg dorthin).

Und hier ein Schreibtipp oder auch eine Schreibübung, wie Deine Ausreden, ich habe ja gar keine Zeit zum schreiben, überwunden werden kann.

Stehe jeden morgen fünf Minuten früher auf. Ja, nur fünf Minuten, nicht mehr. Das reicht erst einmal aus. Wenn Du mit allem fertig bist (Morgentoilette, anziehen, Frühstück, was auch immer Dein Morgen bestimmt), nimm Dir Dein Schreibblock oder ein Blatt Papier und schreibe einen Satz.

Erst einmal nicht mehr. Schreibe einen einfachen läppischen Satz. Der darf kurz sein, oder lang. Der erste Satz Deiner aktuellen Geschichte.

Danach lege das Blatt Papier weg und gehe zur Arbeit / Schule / Uni.

Mache das mal eine ganze Woche. Du müsstest am Ende auf Deinem Blatt Papier dann fünf Sätze haben (außer Du hast eine sechs Tage Woche wie ich bei meiner ersten Arbeitsstelle). Damit hast Du aller Wahrscheinlichkeit mehr geschrieben als früher, oder?

In der zweiten Woche machst Du weiter. Aber hier darfst Du die fünf Minuten voll ausnutzen. Du willst zwei Sätze schreiben? Schreibe zwei Sätze. Einen ganzen Absatz? Halte Dich nicht zurück. Du willst eine viertel Stunde früher aufstehen? Ändere den Weckzeitpunkt.

Hast Du erst einmal angefangen zu schreiben, wirst Du Dich aller Wahrscheinlichkeit immer schwerer zurück halten wollen. Auch wenn Du täglich nur einen Absatz schreibst, dass sind meistens um die 150 – 300 Wörter. Das ist mehr, als wenn Du einmal am Wochenende in die Tasten haust und damit die Woche aufholen möchtest.

Denn wenn Du jeden Tag schreibst, bleibt das Gehirn immer in Aktivität. Es ist in einem Schreibmodus. Und wenn Du viel schreibst, dann sieht es die Dinge anders. Es stellt Verknüpfungen zwischen Dingen her, an die Du zuvor nicht gedacht hast.

Letztens habe ich mich gefragt, wie ich bei meiner aktuellen Geschichte zwei Figuren zusammenkriege, damit sie sich überhaupt kennen. Denn nur wenn sie sich kennen, können sie ihren Plan, den ich sie aushecken lassen will, überhaupt durchführen. Ansonsten würde die emotionale Komponente fehlen. Also habe ich geschrieben und geschrieben und nachdem ich viel geschrieben habe, stellte ich fest, dass ich die Lösung auf einmal hatte.

Und wenn Du jeden Tag an Deinem Roman schreibst, wirst Du am Ende auch eine fertige Geschichte habe. Zumindest in groben Zügen. Die Überarbeitung folgt dann im zweiten Schritt.

Also gilt ab morgen: Schreibe jeden Tag einen Satz.

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Sonntag - Schreibübung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s