[Tarotmittwoch] Literatur- und Tarottipps

Der letzte Beitrag rund ums Tarot, bevor es dann nächste Woche so richtig losgeht mit den Vorstellungen der Tarotkarten. Die meisten Tarotdecks bringen zumindest einen Waschzettel mit, wo die Bedeutungen der Tarotkarten aufgeführt ist und meistens noch eine Legemethode. Gelegentlich ist die Legemethode von dem Deck inspiriert, es gibt aber auch die alternative, dass sogenannte keltische Kreuz dafür zu nehmen.

Es gibt aber auch einige Bücher, die sich rund ums Tarot selbst drehen. Häufig wird das Tarotdeck „Rider Waite Smith“ verwendet, gelegentlich auch andere (und ich meine nicht die ganzen Klone).

Dann kommen wir erst einmal zu ein paar Buchtipps.

Mary K. Greers 21 Ways to Read a Tarot Card

In diesem Buch stellt die Autorin 21 Möglichkeiten vor, wie man die Tarotkarten lesen kann. Es gibt dabei weg des/der SchülerIn und dann die der/des Fortgeschrittenen. Die Methoden sind durchaus interessant und sicherlich für jedeN was dabei.

Rachel Pollack: Tarot Weisheit: Spirituelle Lehren und praktisches Wissen

Hast Du ein Buch von Rachel Pollack zu Hause, bist Du auf der sicheren Seite. Denn die Autorin gehört zu den wohl größten Tarotautorinnen der Gegenwart. Und bisher hat mir jedes Buch, dass ich von ihr gelesen habe, begeistert und bereichert.

Mary K. Greer: The Complete Book of Tarot Reversals

Der Titel sagt schon alles. Hier stellt die Autorin die Bedeutung der umgedrehten Karten, aber auch die traditionelle Bedeutung der aufrechten Karten und den Weg der Närrin vor. Es lohnt sich auf alle Fälle, auch wenn es auf englisch ist.

Mary K. Greer: Undstanding the Tarot Court

Wenn Du mehr über die Hofkarten wissen willst, dann ist dieses Buch sehr empfehlenswert. Denn häufig werden die Hofkarten lediglich als Personenkarten bezeichnet und damit hat sich die Sache.

Corrine Kenner: Simple Fortune Telling

Hier werden anhand dreier Tarotdecks die Bedeutung der Karten vorgestellt. Dabei ist auch ein Klon des Klassikers „Rider Waite Smith“ Decks.

Belinda Rodik: Der Tarotkurs für Einsteiger

Wenn Du einen richtigen Kurs suchst, wo Du die Bedeutung der Tarotkarten anhand von Fragen lernen und erfahren kannst. Bist Du hier richtig. Leider gibt es, aktuell zumindest, das Buch nur noch gebraucht.

P. Scott Hollander: Tarot für Anfänger

Das Buch ist in meinen Augen eines der besseren für AnfängerInnen. Die Autorin beschreibt jede Karte, geht dann auf Details ein, auf die Bedeutung und Lesemöglichkeiten. Ich bin der Meinung, dass darf man ruhig im Regal stehen haben.

Joan Bunning: Learning the Tarot: A Tarot Book for Beginners

Ich denke mal, der Titel spricht für sich selbst. Es besteht aus drei Teilen: einem Frageteil, einem Antwortteil und einem Teil für die Bedeutung der Tarotkarten. In diesem Buch habe ich zum ersten Mal was von verstärkenden und schwächenden Karten gelesen.

Hinweis: Die Autorin hat nach diesem Prinzip noch ein Buch zum Thema „Umgedrehte Karten“ und „Legemethoden“ geschrieben.

Tarotkarten:

Zu den Tarotdecks kann ich Dir erst einmal nur empfehlen, dass Du Dich entweder mit dem Rider Waite Smith Deck auseinandersetzt oder einem seiner Klone oder den Rider Waite Smith Inspirationsdecks. Der Grund ist ganz einfach: die meisten Bücher arbeiten mit diesem Deck und es ist daher naheliegend, auch mit diesem anzufangen. Wenn Du dann mehr Erfahrung hast, kannst Du Dich auch mit einem anderen Deck anfreunden und austoben.

Zu den Klonen empfehle ich Dir folgenden Link: http://www.aeclectic.net/tarot/cards/rider-waite-clone.shtml

Und zu den Inspirationen den folgenden: http://www.aeclectic.net/tarot/cards/rider-waite-inspired.shtml

Solltest Du aber sagen, ne danke schön, diese Decks gefallen mir überhaupt nicht, dann schau Dir den folgenden Link an: http://www.aeclectic.net/tarot/cards/themes.shtml. Wenn Du hier nichts findest, dann weiß ich auch nicht 😉

In dem Sinne, viel Spaß. Und ab nächste Woche geht es mit den Beschreibungen der Tarotkarten los. Wir sehen uns dann hoffentlich 🙂

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Mittwoch - Tarottag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s