[Tarotmittwoch] III Die Herrscherin

Hauptbedeutung:

  • Verantwortung
  • Fruchtbarkeit (nicht nur im mütterlichen Dasein)
  • Natur

Allgemein steht die Karte für:

  • Du findest Deine Kraft
  • Es geht weiter voran
  • Kreislauf von Geburt und Wachstum (nicht immer im Rahmen von Kindern und Schwangerschaft gemeint, sondern durchaus auch für Projekte)
  • Du findest Deinen inneren Reichtum

Einige Beispielbilder zu der Karte:

Beschreibung zur Karte:

Die nächste Karte im Tarot ist die Herrscherin, die Göttin Venus, Aphrodite, all die Muttergöttinnen für Geburt, Leben aber auch Tod. Du siehst sie auf einen Thron sitzend, entspannt und mit Güte. Du brauchst Dich nicht zu fürchten, wenn Du vor sie trittst, denn sie wird Dir nichts tun. Liebevoll blickt sie Dich an und wird Dich auf Deinen Pfaden begleiten.

Auf den oben verlinkten Bildern siehst Du die Herrscherin meistens im Freien sitzend, thronend. Das zeigt ihre Verbindung zur Natur, zum Leben. Denn die Natur ist das Leben und sie ist trotz ihrer Härte auf ihre Art und Weise liebevoll (wir verstehen diese Liebe nicht immer, aber die Natur ist nicht so grausam, wie wir Menschen sie gerne darstellen möchten).

Weiterhin schöpft die Herrscherin, als Herrin der Natur, aus dieser ihre Kraft. Vielleicht kennst Du die Übung „Erden – Erdung“ (http://www.hexenpfad.de/hexen/magie/magische_techniken/erdung_erden.php). Mit dieser Methode verbindest Du Dich mit der Erde und gleichzeitig mit dem Kosmos. Also eine Methode, welche auch die Erdgöttin (eine der verschiedenen Gesichter der Herrscherin) sicherlich zu nutzen weiß.

Die Herrscherin sorgt dafür, dass die Elemente des Lebens und der Natur miteinander arbeiten, in Harmonie und lebensspendend. Und nicht, dass sie am Ende gegeneinander arbeiten, so dass sie einander vernichten. Sie ist lebensspendend und harmonisch. Aber sie kann auch eine gewisse Strenge an sich haben, damit Du bescheiden bleibst.

Als Herrscherin, ist sie eine wahre Matriarchin (und nicht eine weibliche Patriarchin, wie es heute gerne missverstanden wird – http://matriarchat.info/). Sie lebt in Harmonie, in einer egalitären Gesellschaft, sie ist anders als dass, was wir kennen. Auf dieses Leben musst Du Dich einlassen, um in einer besseren Gesellschaft leben zu können.

Bedeutung der Karte:

Sie ist die Herrin des Hauses. Das kann man in der heutigen Zeit durchaus wörtlich nehmen, aber auch indirekt, wenn es um das innere zu Haus geht. Die Herrscherin kümmert sich um das Haus und um die Kinder (seien es reale Kinder oder auch spirituelle Kinder, Projekte). Das bedeutet nicht, dass sie das dumme Weibchen ist, die nur Kind und Küche im Kopf hat. Ihre Rolle kann durchaus auch von einem Mann übernommen werden. Aber als weibliche Führungsrolle ist es ihr wichtig, dass ihre Lieben ihre Rolle im Leben annehmen können. Dabei hilft sie.

Eine wichtige Rolle ist auch der weibliche Instinkt, den sie hat. Sie zeigt uns, worauf wir achten sollen, wenn wir Entscheidung treffen. Höre auf Deinen Hexenkessel (also Deinem Bauch), damit Du die richtigen Entscheidungen treffen kannst. Die Herrscherin wird Dich dorthin führen und zeigen, was Du zu beachten hast. Wenn Du auf sie hörst und ihre Lehren verstehst, wirst Du ein Leben führen können, welches Dich weiterbringt.

Weiter steht sie für Schutz und Fruchtbarkeit. Schutz vor allen Widrigkeiten des Lebens. Und Fruchtbarkeit, ja auch im Bereich der Mutterschaft. Aber auch im Bereich kreativer neuer Ideen, im Bereich eines neuen Projektes. Das ist ein Aspekt, der gerne in diesem Bereich vergessen wird. Somit wird die Herrscherin wirklich nur auf die Mutterschaft reduziert, was ihrer vollständigen Macht definitiv nicht gerecht wird.

Denn sie hat die Macht eine Umgebung zu erschaffen, in der alle Menschen in Harmonie miteinander leben, im Gleichklang und im Gleichgewicht. Das sollte nicht vergessen und vor allem nicht unterschätzt werden.

Bedeutung:

Positiv:

  • Handeln, erfolgreiches Handeln
  • persönliche Entwicklung
  • persönlicher Fortschritt
  • häusliche Harmonie
  • Ehe
  • Mütterlichkeit / Mutterschaft (für Kinder und für Projekte)
  • Trost (sowohl seelisch als auch körperlich)
  • sie kümmert sich darum, dass wir das notwendige zum Leben erhalten, aber sie schenkt uns auch durchaus Luxus

Negativ:

  • Zweifel
  • Schwierigkeiten
  • das Unbekannte
  • Egoismus
  • Verlust von Macht
  • Ignoranz
  • man ist nicht in der Lage Pläne zu schmieden oder oder Probleme zu lösen

Zehn Fragen zum Charakter:

  1. Wie zeigt sich bei deinem Charakter die Fähigkeit Pläne zu schmieden oder Probleme zu lösen? Ist sie/er dazu überhaupt in der Lage?
  2. Wie drückt sich die Mutterschaft bei Deiner Figur aus (auch wenn sie männlich ist)?
  3. Wie sieht die Beziehung / Ehe Deiner Figur aus?
  4. Lebt und liebt Deine Figur eine harmonische Umgebung? Wenn ja, wie sieht dies aus und wenn nein, warum nicht?
  5. Ist Deine Figur in der Lage Trost zu spenden, wenn es darauf ankommt?
  6. Wie sieht es bei Deiner Figur zu Hause aus? Ist alles ordentlich oder herrscht eher das Chaos?
  7. Wie sieht das Leben Deiner Figur aus? Was benötigt sie/er um zu überleben und was definiert sie/er als Luxus?
  8. Wie reagiert Deine Figur auf das Unbekannte?
  9. Wie sieht die persönliche Entwicklung Deiner Figur aus? Von der Geburt bis zum aktuellen Leben.
  10. Wie geht Deine Figur mit Schwierigkeiten um?

Zehn Schreibinspirationen:

Schreibe eine Szene mit folgendem Inhalt:

  1. Beschreibe eine typische Alltagsszene aus der Ehe Deiner Figur, bzw. deren Beziehung. Ist sie/er Single, dann tue so, als hätte sie kurzfristig eine Beziehung oder wäre verheiartet.
  2. Beschreibe die Umgebung Deiner Figur in allen Einzelheiten. Gehe dabei besonders auf die Dinge ein, die Deine Figur wirklich benötigt und was sie als Luxus betrachtet. Verpacke das in ein Gespräch, eine Szene oder was auch immer Dir zusagt.
  3. Beschreibe einen Entwicklungssprung im Leben Deiner Figur. Was ist dabei geschehen und wie fühlte sich Deine Figur dabei?
  4. Deine Figur muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen. Wie geht sie/er dabei vor? Wie arbeiten die Instinkte hierbei?
  5. Wie würde sich Deine Figur als Mutter/Vater schlagen? Beschreibe dies mit dem eigenen Kind oder während der Arbeit als BabysitterIn.
  6. Es wird zu einer Grillparty für die ganze Nachbarschaft geladen. Wie verhält sich Deine Figur in dieser Umgebung?
  7. Wie steht sie/er zur Natur? Beschreibe es vielleicht bei einem Picknick oder einem Campingausflug.
  8. Deine Figur wird degradiert (Verlust von Macht). Wie geht sie/er damit um?
  9. Wo würde Deine Figur lieber wohnen, in der Stadt oder doch lieber in der Natur?
  10. Lasse Deine Herrscherin-Figur auf die vorherigen Figuren treffen, also Narr/Närrin, Magier und Hohepriesterin. Was passiert in der jeweiligen Szene?
Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Mittwoch - Tarottag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s