[Schreibübung] Wandle mal Deinen Plot ab

Es gibt eine Methode mit einem Plot mehrere Geschichten zu entwickeln. Für diese Methode brauchst Du ein Plot und durchaus Ahnung von den anderen Genres, in denen Du Dich bewegst oder bewegen möchtest.

Schreibe Deine Plotidee in einigen Sätzen, maximal einem Absatz auf. Dabei ist es egal wie viel oder wie wenig Du darüber weißt. Gerade in dieser Übung.

Beispiel:

Eine Frau findet ein Knochenhaufen und findet heraus, dass es sich hierbei um einen jungen Mann handelt, der ermordet wurde und eine ganz besondere Geschichte hat. Nun liegt es an ihr die Geschichte zu finden und zu klären, wer für den Tod des Mannes verantwortlich ist.

Nun könnte man das als einen Krimi abstempeln, wenn man es so möchte. Aber, es ist nicht zwingend eine Grundlage für einen Krimi.

Krimi:

Eine Polizistin bekommt den Fall eines verschwundenen Jungen, von dem man nur noch die Skelette gefunden hat. Sie muss herausfinden, wer den Jungen getötet hat und warum. Gleichzeitig kommt sie einem unglaublichen Skandal auf die Schliche.

Natürlich habe ich erst einmal die Krimivariante genommen. Aber es könnte auch wie folgt aussehen.

Fantasy:

Eine junge Seherin träumt von einem jungen Mann, der ihr Rätsel aufgibt. Sie soll ihn finden. Am Ende entdeckt sie das Skelett und ahnt, dass es sich hierbei um den Prinzen des Reiches handelt, der ihre Heimat in eine neue Ära geführt hätte. Sie muss nun herausfinden, wer für seinen Tod verantwortlich ist. Dabei bekommt sie Hinweise, wie sie ihn sogar noch retten könnte.

Könnte sogar ein wenig gruselig werden. 🙂

Science-Fiction

Eine Astronautin bekommt einen Anruf eines alten Schulkameraden, der Archäologe ist. Dieser möchte ihr einen unglaublichen Fund zeigen, bevor er damit an die Presse geht. Denn es handelt sich um ein Alienskelett. Sie soll ihm sagen, ob sie auf ihre Reisen solch ein ungewöhnliches Skelett gesehen hat. Doch bevor sie etwas herausfinden kann, steht eine Invasion bevor, weil man die Menschen für die Ermordung eines hohen Ratmitgliedes verantwortlich macht.

Ich hoffe, die Grundstruktur ist immer ersichtlich. Eine Frau findet ein Skelett und soll die Geschichte dahinter herausfinden. Aber mit den verschiedenen Genres kannst Du aus einer Plotidee eigentlich für jedes Genre einen Romanplot erarbeiten.

Du bist dran!

Jetzt nimm einfach mal Deine Plotidee und wandle diesen so weit ab, dass man die Grundstruktur noch erkennt, aber in den anderen Genres passt. Was kommt dabei heraus? Und möchtest Du die Ideen eventuell auch für Deine aktuelle Geschichte verwenden?

Damit solltest Du nach und nach und durchaus mit Erweiterungen so viele Ideen haben, dass Du am Ende gar nicht mehr weißt, wie Du sie alle schreiben sollst 🙂

Und erzähl mal, was sind Deine Lieblingsgenres und wie hat die Übung bei Dir so funktioniert? Vielleicht möchtest Du ja Deine Ideen mit uns auch teilen 🙂

Auf alle Fälle wünsche ich Dir viel Spaß dabei.

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Sonntag - Schreibübung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s