[Tarotmittwoch] XX – Gericht

Hauptbedeutung:

  • Befreiung
  • Erlösung
  • Du musst/wirst eine Entscheidung treffen

Allgemein steht die Karte für:

  • Lösungen finden
  • die Rettung für Dich ist in Sicht
  • etwas von Dir Vergessenes wird wieder neu beginnen

Einige Beispielbilder zu der Karte:

Beschreibung zur Karte:

In den meisten Karten sehen wir im oberen Teil der Karte eine Gestalt, die eine Trompete bläst. Im unteren Teil steigen nackte Menschen aus den Särgen und man kann ihnen Überraschung und Erstaunen in den Gesichtern ablesen.

Auf anderen Karten sehen wir eine einzelne Figur, welche ein Horn oder eine Trompete bläst (je nachdem, was für ein Tarotdeck wir haben). Oder Figuren, die aus der Dunkelheit ins Licht hinauf steigen (auf unterschiedliche Art und Weisen).

Die Anzahl der Menschen, die aus den Gräbern aufsteigen, kann variieren. In traditionelleren Decks sind zwischen 3 bis 6 Personen zu sehen. In moderneren Decks kann es auch sein, dass bis auf die Lichtgestalt niemand sonst mehr zu sehen ist. Bei den Menschen handelt es sich meistens um eine gleiche Anzahl von Frauen, Männern und Kindern. Die älteren Karten ähneln sich im unteren Teil noch stark, während die moderneren Decks durchaus ihre Eigenheiten haben.

Auch ohne die Bedeutung der Karte oder den Inhalt der Bibel zu kennen, kann man sich durchaus denken, dass es sich hierbei um die Auferstehung zum Jüngsten Gericht handelt. Die Menschen werden nur für ihre Taten und für ihre bisherige Reise zur Rechenschaft gezogen und erhalten ihr Urteil.

Dabei richtet sich die Karte nicht auf die Gegenwart, sondern auf die Zukunft. Wir erhalten also alle unser Urteil, eines Tages, wenn die Zeit gekommen ist. Damit will uns die Karte zeigen, dass wir unseren Weg gehen soll und daher unsere Belohnung (egal wie diese aussehen mag) eines Tages erhalten werden. Es gibt also etwas, worauf es sich lohnt hinzuarbeiten. Wir müssen nur immer dabei bleiben uns uns entsprechend anstrengen.

Bedeutung der Karte:

Diese Karte hat eine ähnliche Bedeutung, wie die Todeskarte. Das alte Leben wird beendet und ein neues beginnt. Doch hier bedeutet das Ende und der Beginn des neuen Lebens absolut etwas positives. All Deine Fragen werden beantwortet und Deine Zweifel aus dem Weg geräumt.

Du kannst die Antworten sowohl auf spiritueller Ebene, als auch auf der profanen, weltlichen Ebene erhalten. Erhältst Du die Antworten auf der profanen Ebene Deine Antwort, kann dies auch ein Wechsel in Deinem Leben bedeuten. Eine neue Arbeitsstelle, eine neue Liebe oder auch ein neuer Weg, dem Du folgen kannst.

Auf dem spirituellen Weg bedeuten die Antworten, dass Du nicht auf eine scheinbare Exiszenz hingearbeitet hast, an deren Wirklichkeit Du nur bisher glauben konntest, sondern diese Wirklichkeit real existiert. Du hast damit Dein persönliches Ziel gefunden, auf das Du hingearbeitet hast und nun weißt, dass es sinnvoll war. Denn es ist da und es liegt direkt vor Dir.

Diese Karte kündet vom Ende der Verwirrung, der Zweifel und der persönlichen Ängste. Sie steht für Regeneration, Wiedergeburt und Einsichten. Du hast Dich durch einen Irrgarten von Zweifeln und Ängsten für Deinen Glauben und für Deine Vorstellung gekämpft. Nun bekommst Du Deine Belohnung, welche Du Dir auch verdienst hast. Genieße ihn.

Bedeutung:

Positiv:

  • Entschlossenheit
  • eine Entscheidung  / ein Ergebnis / eine Einführung / ein Neubeginn
  • Neuigkeiten, die sich positiv auf Deine Zukunft auswirken
  • Probleme werden gelöst / Fragen werden beantwortet
  • Wandel
  • Wiedergeburt
  • Erneuerung
  • eine radikale, aber positive Veränderung in Deinem Leben

Negativ:

  • Verzögerung
  • Bedächtigkeit
  • hinausgeschobene Resultate
  • Schwäche
  • Feigheit
  • möglicherweise bekommst Du die Strafe für die genannten Punkte

Zehn Fragen zum Charakter:

  1. Wie entschlossen ist Deine Figur etwas zu erreichen oder zu lösen? Das kannst Du anhand eines kurzen Textes oder eine Skala (zum Beispiel 1 gar nicht entschlossen bis 10 sehr entschlossen) nutzen.
  2. Wie schnell kann Deine Figur eine Entscheidung treffen? Braucht sie lange oder bricht sie sogar die Entscheidung übers Knie?
  3. Wie reagiert Deine Figur auf Neuigkeiten, welche die eigene Zukunft betreffen? Die Neuigkeit darf hier sowohl positiv als auch negativ sein.
  4. Deine Figur erlebt einen radikalen Wandel im Leben? Nimmt sie das positiv auf oder eher negativ?
  5. Wie geht sie überhaupt mit dem Lebenswandel um? Also im Bereich neue Liebe, neue Arbeit und diese Dinge.
  6. Wie würde Deine Figur etwas hinauszögern und vor allem, bei welchen Themen?
  7. Was sind die Schwächen Deiner Figur?
  8. Ist Deine Figur eher mutig oder feige?
  9. Und wenn Deine Figur mutig ist, gab es nicht doch einen Moment größter Feigheit im Leben? Wann war das?
  10. Schau Dir das „negative“ Leben Deiner Figur an. Welche Bestrafung hätte sie dafür verdient?

Zehn Schreibinspirationen:

Schreibe eine Szene mit folgendem Inhalt:

  1. Deine Figur wird herausgefordert eine Frage zu lösen, die unglaublich wichtig für den weiteren Verlauf der Geschichte ist. Schreibe die Szene und das Innenleben Deiner Figur.
  2. Deine Figur wird vor einer schwierigen Entscheidung gestellt. Beschreibe, was für eine Entscheidung sie/er treffen muss und wie sie/er dabei vorgeht.
  3. Ein Brief erreicht Deine Figur, sie/er soll sofort die Koffer packen und woanders arbeiten und leben. Was nun? Beschreibe alles in einer Szene.
  4. Deine Figur verliebt sich. Nimmt sie das locker auf oder bereitet es ihr sogar Angst?
  5. Auf Deine Figur brechen gerade verschiedene Dinge ein, neue Liebe, neue Arbeit, Verlust von Freunden. Wie geht sie/er damit um? Beschreibe es in einer Kurzgeschichte. Und Du darfst gerne etwas drastischer sein.
  6. Deine Figur muss sich einer unangenehmen Situation stellen, will dies aber noch hinauszögern. Beschreibe, was dabei geschieht.
  7. Deine Figur erliegt ihrer größten Schwäche. Was ist es und wie sieht das ganze aus?
  8. Deine Figur zeigt sich von ihrer/seinen feigen Seite. Wann genau ist sie/er feige und wie handelt Deine Figur dann?
  9. Beschreibe die Szene, wo sie/er der größte Feigling in ihrem/seinen Leben war.
  10. Deine Figur trifft die anderen Personen der großen Arkana. Beschreibe jede in einer eigenen Szene.
Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Mittwoch - Tarottag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s