[Ein Jahr, ein Roman] Setting – Spiele mal Innendesignerin

Hei, hallo und herzlich willkommen,

nicht nur die Umgebung Deiner Figur zeigt eine Menge über seinen Charakter (zumindest, wenn Du es richtig beschreibst). Sondern und vor allem, die Wohnung. Und darum dreht sich der heutige Beitrag.

Grundgedanke

Wir Menschen verbringen eine Menge Zeit in unserer Wohnung. Manche mehr, andere nur zum Schlafen. Trotzdem empfinden wir die Wohnung, als ein gewisses Heiligtum. Und spätestens, wenn eingebrochen und die Schubladen und Schränke durchwühlt wurden, wissen wir, dass es dem so ist (und ich wünsche niemanden solch ein Gefühl).

Daher richten viele die persönlichen vier Wände besonders ein. Denn wenn man in der Wohnung eine Menge Zeit verbringt, möchte man sich hier auch wohlfühlen. Also kaufen wir uns Möbel, kaufen wir uns schöne Dinge wie Bilder und Statuen oder auch schöne Stoffe, um die Wohnung so schön wie nur möglich zu machen.

Dein Charakter

Das gilt natürlich auch für Deinen Charakter. Auch sie möchte sich in ihren vier Wänden wohlfühlen. Somit wird sie (wenn sie ein richtiger Mensch wäre) auch Zeit investieren, um das Heim schön zu gestalten.

Doch jeder Mensch ist anders. Und das gilt also auch für Deine Charaktere. Während die eine Figur auf Prunk und Protz Wert legt, wird die andere Figur sich eher für einen ländlichen Stil entscheiden.

In der Wohnung zeigt sich dann, wie Du die Figur angelegt hast. Und hier kannst Du Dich auch ein wenig austoben.

Wohnungsumriss

Schaue Dir Wohnungsmarktseiten an. Wie werden die Umrisse der Häuser dort gezeichnet? Wenn Dir eine Wohnung besonders gut gefällt, kannst Du Dir auch einen solchen Umriss ausdrucken und für die Wohnung Deiner Figur verwenden.

Ansonsten nutze die Vorlage als Inspiration und zeichne einen eigenen Wohnungsumriss für Deine Figur. Bedenke natürlich dabei, je größer eine Wohnung ist, desto mehr Miete wird sie dafür meistens bezahlen. Daher bedenke, wie viel Deine Figuren verdienen.

Wenn sie gerade so über die Runden kommt, wird sie sich schwerlich eine 5-Zimmer-Wohnung leisten können. Hat sie aber einen dicken Geldbeutel, wie wahrscheinlich ist es, dass sie sich gerade mal für eine kleine 1-Zimmer-Wohnung entscheidet (das ist natürlich möglich, wenn sie sparsam ist).

Möbelseiten und Möbelhäuser

Es gibt diverse Internetseiten, wo Du Dir Möbel bestellen kannst. Auch die großen Möbelhäuser sind dabei. Besuche diese Seiten und schau Dir an, wie Deine Figur die Wohnung einrichten würde. Ist sie eher ein Charakter, die gerne alles Selbst zusammenbaut und dabei kein Problem hat, wenn es etwas komplizierter ist? Oder möchte sie am liebsten fertige Möbel haben und damit ihre Ruhe?

Ruf die Seiten auf und stelle einfach eine Kollektion von Möbeln zusammen. Druck Dir die Bilder aus und behalte sie erst einmal. Wenn Du Möbelkataloge hast (oder sie in den Möbelhäusern holst), dann kannst Du Dir die Bilder von dort entsprechend ausschneiden.

Deine Möbel-Wohnungscollage

Wenn Du die Möbel zusammengestellt hast, kannst Du ein neues Blatt weißes Papier nehmen und die Wohnung einrichten.

Ja, Du hast richtig gelesen. Setz Dich hin und klebe die ausgeschnittenen Bilder so hin, wie Deine Figur die eigene Wohnung zusammengestellt hätte. Sei dabei gerne kreativ. Bedenke auch, dass Du auch Nippeshinstellen darfst. Wo ist was zu finden? Wo sind Wäscheberge, wo liegt irgendetwas quer durch den Garten? Gerne kannst Du auch eine Bibliothek für Deine Figur zusammenstellen, um zu wissen was sie liest? Oder schaut sie lieber DVDs / BlueRays? Dann erstelle da eine Videothek.

Was auch immer Deine Figur charakterisiert, hier kannst Du es machen. Das gilt für das Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad und welche Räume die Wohnung Deiner Figur auch immer hat.

Zusammenfassung

Das Zusammenstellen einer Wohnung macht in erster Linie Spaß, zeigt aber auch, wie Deine Figur tickt. Daher nutze die Zeit, um diese Schreibübung zu machen. Aber verlier Dich nicht in zu vielen Details. Denn immerhin willst Du irgendwann mit der ersten Wohnung fertig werden und Dich auf die nächste konzentrieren. Und vor allem, Du willst ja auch schreiben.

Aber hab Spaß dabei und verwenden dann die Wohnung, um Dir vorzustellen, wie am Ende wo Deine Figur schläft, sich wäscht, isst und was auch immer sie in der Wohnung macht.

Dabei wünsche ich Dir viel Spaß.

Melde Dich für meinen kostenfreien Newsletter an.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann melde Dich gerne für meinen kostenfreien Newsletter an. Ich informiere Dich einmal im Monat über aktuelle Beiträge, interessante Links und vieles mehr. Und Du bekommst Informationen zum Thema „Wie erschaffe ich eine eigene Welt für meinen Roman“. Eine Reihe für Dich und Deine alternative Welt.

Ich freue mich auf Dich 🙂

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Ein Jahr, ein Roman abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s