[Schreibübung] Schauen wir uns mal die Charakternamen an

Hei, hallo und herzlich willkommen,

gestern haben wir uns über die Macht der Namen unterhalten. Und heute schauen wir uns an, wie es bei Deinen Figuren genau aussieht.

Vorarbeit

Wenn Du die Listen zu den Nebencharakteren noch hast, reduziert sich Deine Vorarbeit schon einmal ordentlich. Ansonsten erstelle eine Tabelle (gerne in einem Schreibprogramm, da hier einiges geschrieben wird) mit den folgenden Spalten:

  • Name der Figur (oder nur Name)
  • Fester Name
  • Lückenfüllername
  • Kurzcharakterisierung

Fülle dann Deine Liste aus. Vor allem ist es mir persönlich wichtig, dass Du in dem Bereich ehrlich bist, ob Du das Gefühl hast, dass es der richtige Name für Deine Figur ist oder nur ein Lückenfüller. Da reicht es völlig aus, wenn Du ein X einfügst.

Dann beschreibe den entsprechenden Charakter in einem Absatz. Du kannst auch noch gerne 3 positive und 3 negative Eigenschaften Deiner Figur aufführen. Oder Eigenschaften, welche Deine Figur besonders auszeichnen. Dazu können auch Äußerlichkeiten gehören.

Namensprüfung

Nun schau Dir bitte erst einmal die Namen an, wo Du selbst weißt, dass sie geändert werden sollen. Hier ist es leichter anzufangen, weil Du weißt, hierbei handelt es sich um Namen, die am Ende nicht in Deinen Roman gehören. Daher kannst Du Dich aller Wahrscheinlichkeit leichter von ihnen trennen.

In meinem fertigen Roman heißt mein Held „Timothy“. An sich ein sehr solider Name. Aber ich gestehe, es handelt sich hierbei um einen Lückenfüllernamen. Denn ich sehe in der Figur einfach keinen Timothy. Denn mit dem Namen verbinde ich eher etwas Adliges, etwas Hochgestochenes und weniger einen Typen von der Straße (was er mehr ist).

Und noch weniger ist er ein Tim, also die Kurzform. Denn für mich ist Tim oder gar Timmy jemand, der jung ist, ein Kind halt. Daher kann ich mich selbst nicht mit der Verbindung des Charakters mit diesen Namen anfreunden.

Das bedeutet nicht, dass nicht eines Tages einer meiner Figuren nicht doch Timothy heißen könnte. Aber es wird nur nicht diese Figur sein.

Wie sieht es bei Dir aus? Du musst keine Analyse vornehmen, warum Deine Figur nicht so heißen soll, wie sie heißt. Aber wenn es Dir hilft, dann tue es ruhig. Hauptsache Du weißt, welche Namen bei Dir ausgetauscht werden dürfen und sollen.

Namenstausch

Wenn Du nun weißt, welche Namen geändert werden sollen, dann tue es jetzt auch. Welche Namen können zu den Charaktereigenschaften am besten passen? Kleine Inspiration nutze ruhig das Tarot. Denn anhand der Symboliken und Bezeichnungen kannst Du Dir kreative Impulse abholen, wie Du Deine Figur benennen kannst.

Suche in Namenslisten, lasse Dich auch von anderen Charakteren inspirieren oder überlege, welche Namen Du kennst und welche Namen Du schon immer mal verwenden wolltest. Wenn Du mit den Namen noch etwas ausdrücken kannst (wie zum Beispiel Dr. Strange, der übersetzt ja Dr. Seltsam heißt, hier ist der Name durchaus passend). Auch wenn es bei Dir nicht so offensichtlich sein muss.

Bist Du bereit, trage dann den neuen Namen in Deine Tabelle ein. Du kannst erst einmal beide einfügen, wenn Du Dir noch nicht sicher bist. Aber ich würde Dir über kurz oder lang empfehlen, dass Du den neuen Namen dann überschreibst und damit den alten Namen auslöscht. Denn eine Umbenennung bedeutet auch, dass Du konsequent dabei bist.

Die restlichen Namen

Wenn Du mit den Platzhalternamen fertig bist, wende Dich an die Namen, die sich für Dich gut anfühlen. Bist Du wirklich mit den Namen zufrieden? Oder fühlt es sich so an, als könnten diese noch einen Feinschliff gebrauchen?

Die Namen, die sich für Dich perfekt anhören, fallen aus der weiteren Bearbeitung raus. Daher prüfe die Namen für Deinen Feinschliff. Denn es stellt sich die Frage, brauchen sie wirklich einen Feinschliff? Oder möchtest Du nur noch an ihnen arbeiten, weil Du Dich nicht traust, endlich zu schreiben. Das ist gelegentlich durchaus ein Grund, sich in solche Arbeiten zu stürzen.

Bist Du Dir sicher, dass an den Namen noch gearbeitet werden soll, mache es. Ansonsten streiche sie aus Deiner Bearbeitungsliste und erkläre sie für fertig. Mache unter ihnen einen Schlussstrich.

Wenn Du fertig bist …

Bist Du mit der Namensliste fertig, schließe die Datei und schaue sie Dir in einer Woche noch einmal an. Hast Du ein gutes Gefühl bei allen Namen, bist Du mit der Bearbeitung fertig. Wenn nicht, dann überprüfe, welcher Name dieses Gefühl bei Dir auslöst. Ansonsten, schließe die Arbeit ab und konzentriere Dich auf den nächsten Schritt.

Schlussgedanken

Man kann theoretisch lange mit diversen Schritten kostbare Zeit verschwenden. Das ist ein Fakt. Und das gilt auch für die Namen. Aber es lohnt sich ein wenig davon aufzubringen, damit Deine Figuren die perfekten Namen haben. Denn damit transportierst Du nicht nur den Namen zu Deinen Leserinnen und Lesern, Du kannst damit auch ein Gefühl vermitteln.

Nutze daher die Möglichkeit den richtigen Namen zu wählen und dann lasse auch los. Hast Du die richtigen Namen gewählt, lasse Deine Figuren sie tragen und kümmere Dich dann um den nächsten Schritt.

Dabei wünsche ich Dir viel Spaß.
Melde Dich für meinen kostenfreien Newsletter an.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann melde Dich gerne für meinen kostenfreien Newsletter an. Ich informiere Dich einmal im Monat über aktuelle Beiträge, interessante Links und vieles mehr. Und Du bekommst Informationen zum Thema „Wie erschaffe ich eine eigene Welt für meinen Roman“. Eine Reihe für Dich und Deine alternative Welt.

Ich freue mich auf Dich 🙂

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Sonntag - Schreibübung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s