[Schreibübung] Die Kurzgeschichten-Challenge

Hei, hallo und herzlich willkommen,

wie ich geschrieben habe, gibt es auf diesem Blog ja einige Änderungen. Eine von denen betrifft die Sonntagsschreibübung, die nun zum Freitagsbeitrag dazu gekommen ist. Das bedeutet, dass ja Sonntag eine kleine Lücke ist. Und wie Du an dem obigen Bild erkennen kannst, gibt es dort definitiv weitere Beiträge.

Im Adventsmonat habe ich ja einige Beiträge zum Thema Kurzgeschichte geschrieben:

Diese Beiträge habe ich unter anderem auch deswegen geschrieben, um Dich herauszufordern. Und zwar zu der Kurzgeschichten-Challenge. Das bedeutet, dass ich ab kommendem Sonntag immer Vorgaben zu einer Kurzgeschichte poste und Du schreibst sie in der kommenden Woche.

Ich habe mich für vier Genre entschieden, für die ich dann jeweils drei Monaten eine Challenge schreibe:

  • Historical
  • Romance
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Du bekommst von mir eine grobe Richtung, worum sich Deine Kurzgeschichte drehen soll, was nicht erwünscht ist und dann die Mindestzeichenzahl oder auch die Mindestwortzahl. Am Anfang werde ich ein wenig großzügiger damit sein, sodass Du einen Einstieg findest und danach wird es halt immer schwieriger und komplexer.

Kontrolle und Gewinn

Warum solltest Du daran teilnehmen? Dafür gibt es 11 Gründe, die ich in dem oben aufgeführten Beitrag ausführlich erläutert habe. Aber es gibt noch einen Grund, Du tust so etwas für Dich. Du lernst eine Kurzgeschichte zu schreiben, zu beenden, zu überarbeiten und am Ende kannst Du dann, wenn Du daran Interesse hast, Deine eigene Anthologie veröffentlichen.

Das regelmäßige Schreiben, die Übung, die Du dadurch erhältst und auch die fertigen Geschichten für Deine Internetseite, für Deine Anthologie oder wofür Du sie auch immer verwenden kannst, sind dann Dein Gewinn. Denn ich kann und werde Dich nicht kontrollieren, ob Du auch wirklich am Ende 52 Geschichten geschrieben hast. Das obliegt Deiner eigenen Verantwortung.

Aber ich werde Dich nicht allein lassen. Auf Facebook werde ich dann gerne eine Gruppe gründen, damit wir uns gemeinsam dort austauschen und motivieren können. Denn wenn man alleine schreibt, verliert man durchaus schnell die Motivation. Aber sind dann mehrere dabei, kann man sich gegenseitig motivieren oder auch in den Hintern treten und dann läuft es um einiges einfacher.

Deine individuellen Änderungen

Der Grund, warum ich Dir bestimmte Vorgaben gebe, ist, dass Du eine Grundlage hast, mit der Du anfangen kannst. Damit meine ich, dass Du ein Genre hast, Figuren und auch eine grobe Idee für eine Kurzgeschichte. Solltest Du ein paar Änderungen vornehmen wollen, also vielleicht eine andere Figur oder ein anderes Setting, damit Du besser mit der Geschichte klarkommst, ist das völlig in Ordnung. Immerhin ist es Deine Kurzgeschichte.

Bei den Vorgaben werde ich versuchen, so offen und neutral wie nur möglich zu bleiben, damit Du Dich austoben kannst. Aber Dir trotzdem einen gewissen Rahmen bieten, damit Du eine Orientierung bekommst, wohin es genau gehen soll.

Legen wir los … kommenden Sonntag

Gönnen wir uns eine Woche Pause und genießen die letzten Tage des alten Jahres. Und bis dahin kannst Du Dir die oben verlinkten Beiträge noch einmal durchlesen und Dir Deine Notizen dazu machen. Wenn ich weitere Tipps und Inspirationen zum Thema Kurzgeschichte schreiben finde, werde ich Dich gerne darüber informieren.

Gemeinsam werden wir das schaffen. Ich freue mich auf Dich.

Melde Dich für meinen kostenfreien Newsletter an.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann melde Dich gerne für meinen kostenfreien Newsletter an. Ich informiere Dich einmal im Monat über aktuelle Beiträge, interessante Links und vieles mehr. Und Du bekommst Informationen zum Thema „Wie erschaffe ich eine eigene Welt für meinen Roman“. Eine Reihe für Dich und Deine alternative Welt.

Ich freue mich auf Dich 🙂

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Kurzgeschichten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s