[KG-Challenge #33] Paranormal – Deine Wesen in der Zukunft

Hei, hallo und herzlich willkommen,

machen wir doch eine kleine Reise in die Zukunft.

Kurze Vorgedanken

Wenn ich so an die Geschichten mit paranormalen Wesen denke, die mir in den letzten Jahren über den Weg gelaufen sind, so fällt mir auf, dass sie entweder in der Vergangenheit oder der Gegenwart spielen. Eventuell eine nahe Zukunft. Aber eine richtig ferne Zukunft ist mir selbst noch nie untergekommen. Vermutlich liegt es auch daran, dass ich die falschen Bücher las.

Sollte Dir Science-Fiction nicht liegen, musst Du Dir darüber keine Gedanken machen. Es geht nicht darum, dass Du über die Funktionsweise der Raumschiffe schreiben musst. In dieser Geschichte geht es eher um das Miteinander Deiner paranormalen Wesen und einer fernen Zukunft.

Die Kurzgeschichte – Deine Eckdaten

Wir befinden uns im Jahr 2756. Ob die Erde mit Außerirdischen bereits in Kontakt getreten ist oder nicht, das überlasse ich Dir. Gerne kannst Du auch zwei Varianten dieser Geschichte schreiben. Eben einmal mit Außerirdischen und einmal ohne.

Deine paranormalen Leute befinden sich unter den Menschen in einer Zeit, in der die Technik eine hohe Bedeutung hat. Die Magie selbst spielt nur noch in Märchen und Mythen eine Rolle, wenn überhaupt. Und Deine Leute versuchen, in dieser Zeit zu überleben.

Durch einen blöden Zufall (den Du Dir aussuchen kannst) verrät sich jemand von Deinen Leuten und zeigt, dass paranormale Wesen immer noch da sind.

Ob Du Deine Geschichte ab dem Punkt des Missgeschicks schreibst oder erst danach, das überlasse ich Dir. Zeig aber bitte die Welt, in der Deine Leute leben, wie sie damit klarkommen (oder auch nicht) und welche Reaktion ihr entdecken bei den Menschen auslöst.

Für diese Geschichte schlage ich vor, maximal 15.000 Zeichen inklusive Leerzeichen zu verwenden.

Dabei wünsche ich Dir viel Spaß.
Melde Dich für meinen kostenfreien Newsletter an.

Merken

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Kurzgeschichten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s