[Schreibsonntag] Mein April 2017

Hei, hallo und herzlich willkommen,

Anfang April war es so weit, ich hatte endlich meine schriftliche Abschlussprüfung und dann Urlaub. Und das war so entspannt, dass ich da bisher irgendwie noch gar nicht herausgekommen bin. Deswegen hab ich den Newsletter jetzt einfach ohne weitere Information verschoben (fertig ist er immer noch nicht). Für die vorletzte Klausur hab ich kaum gelernt, ja, ich bin immer noch irgendwie fix und fertig. Unglaublich.

Kurze Vorgedanken

Ende März und Anfang April lief schief, was nur schief laufen konnte. Mit einem Mal war mein Bildschirm schwarz (vielleicht hast Du damals den zwischenzeitlich gelöschten Post gelesen). Keine Ahnung, was los war, aber hier war alles duster. Und da ich die Beiträge nicht fertig überarbeitet hatte, musste ich zwei, statt nur eine Woche pausieren.

Sollte ich mir einen Virus eingefangen haben, dürfte der jetzt definitiv platt sein, da ich das komplette Betriebssystem neu aufgespielt habe. Seitdem erkennt der Computer aber meinen Scanner nicht mehr. Daran muss ich auch noch arbeiten.

Und zudem hab ich noch einiges nicht erreicht, was ich mir eigentlich vorgenommen habe. Wie zum Beispiel einen gewissen Roman zu lesen. Aber gut, neuer Monat, neue Prüfung, neue Chance.

Was habe ich geschafft?

Unglaublich aber wahr, ich hab fast den Plot zu meiner ersten Novelle komplett überarbeitet. Den letzten Teil werde ich die Tage noch fertig schreiben. Zugegeben, das alles zieht sich länger hin, als gedacht. Aber momentan komme ich unter der Woche nicht an den PC und damit nicht zum Schreiben. Ganz klar, mein Fehler.

Dafür hab ich gestern die ersten 10.000 Wörter zu meinem Roman geschrieben. Das war richtig anstrengend, doch werd ich mich gleich an die Nächsten setzen. Darüber werd ich Dir dann in einem anderen Beitrag berichten, warum und wie Du es selbst schaffst, 10.000 Wörter an einem Tag zu schreiben.

Zudem hab ich endlich wieder angefangen zu zeichnen. Hier sind die beiden Ergebnisse, mit denen ich sogar relativ zufrieden bin.

Mein Anfang für eine tiefenpsychologisches Projekt. Keine Ahnung, wohin die Reise letztendlich gehen soll. #sketchnote

A post shared by Carola Becker (@frau_schreibseele) on

Das ist für eine Schulaufgabe. In den letzten Wochen passiert in einigen Fächern nicht mehr viel. Daher gibt es Aufgaben, die man zwar macht, aber eigentlich nicht machen möchte.

Die Vorlage stammt von der Autorin Jane „Danger“ Davenport. Und ich gebe zu, ich bin schon auf das zweite Gesicht (untere) durchaus stolz. Zwar muss ich noch eine Menge üben, aber hei, ich hab angefangen. Vor allem, man kann erkennen, dass es ein Gesicht ist.

Was hab ich nicht geschafft?

Den Plot zu beenden, den Newsletter zu versenden, das eine bestimmte Buch über Twitter lesen, soll ich weiter machen? Ehrlich gesagt, ich hatte die ganze Zeit gedacht, dass ich ja nicht so intensiv lerne, wieso sollte ich dann erschöpft sein? Dabei war ich es.

Aber ich denke mal, dass ich so halbwegs ausgeruht bin und mich jetzt um alles kümmern kann, damit ich wieder auf einen aktuellen Stand komme. Zumindest hoffe ich es.

Daher schauen wir mal, was nächsten Monat dann hier stehen wird.

Aussicht für den Mai 2017

Geplant habe ich zwei 50k5 Runden. Dann dürfte ich hoffentlich den Roman in der ersten Fassung fertig haben. Weiterhin will ich für den Juni die Blogbeiträge vorgeschrieben haben, da ich da ein ganz anderes Projekt angehen werde (dazu im Juli mehr). Zudem steht sogar ein weiterer Gastbeitrag im Haus. Da muss ich nur noch schauen, wie sich das entwickelt.

Abschlussgedanken

Momentan schwebe ich zwischen Erholung von der Erschöpfung und einer blühenden Energie für die verschiedensten kreativen Projekte. Sicherlich wird es eng, diese in den kommenden beiden Monaten umzusetzen. Aber dafür werde ich den Rest des Jahres noch sehr viel Zeit haben, daran zu arbeiten. Gerade dann, wenn ich nicht mehr lernen muss. Außer für Projekte, für die ich lernen will.

Melde Dich für meinen kostenfreien Newsletter an.

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Einstellung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s