#Buchmagie – Eine Challenge

Hei, hallo und herzlich willkommen,

BlueSiren hat auf ihrem Blog zur Buchmagiechallenge aufgerufen. In diesem geht es darum, dass man diverse magische Fragen beantwortet. Da mache ich doch gerne mit.

Die Fragen und meine Antworten dazu

1. Was ist dein Hogwarts-Haus? Alternativ: Würdest du eine Zauberschule besuchen oder lieber selbst lernen Magie anzuwenden und warum? (z.B. über pottermore oder http://www.testedich.de/persoenlichkeit-personality-tests-Haeusertest.php?katb=0413B0)

Mein Hogwartshaus ist Hufflepuff. Und ehrlich gesagt, das finde ich durchaus gut. Und ehrlich gesagt, ich würde lieber mir selbst die Magie beibringen. Denn ich bin in manchen Dingen stur und mir macht es Spaß, mir selbst Dinge beizubringen. Andererseits wäre es besser, wenn ich einen Plan hätte, um zu lernen. Denn ich verzettele mich auch schon mal gerne.

2. Wer ist deine liebste Hexe/Magierin aus einem Buch und warum? (Für Autor*innen: Stell uns eine Magierin aus deinem Buch vor!)

Meine liebste Hexe, Magierin, wie auch immer, ist Nynaeve al‘ Meara aus „Das Rad der Zeit“. Weniger, weil sie die mächtigste Aes Sedai ist, sondern wegen ihrer inneren Stärke und sie sich nichts sagen lässt. Nun gut, das kann manchmal anstrengend sein, aber ich finde sie toll.

Und meine Hexe, über die ich gerade schreibe, beherrscht die Luftmagie, welche sie jedoch seit einem schweren Unfall nur noch eingeschränkt beherrscht. Ihre Wirbelsäule wurde dabei schwer verletzt und dadurch hat sie die Verbindung zu ihrem Element verloren. Und zudem ist sie noch an den Rollstuhl gefesselt.

3. Deine 3 liebsten magischen Bücher? (pro Reihe nur ein Buch 😉 )

  1. „Das Rad der Zeit“ von Robert Jordan
  2. Die Scheibenweltromane von Terry Pratchett
  3. Die Blutreihe von Kim Harrison

4. Was ist dein liebstes Fabelwesen?

Eindeutig der Drache. Besonders die asiatische Form.

5. Zaubersprüche, Zauberstab oder eine innere Kraft? – Was für eine Magieform findest du am besten?   

Seit in der Romanreihe „Das Rad der Zeit“ von Robert Jordan ein Charakter gesagt hat, dass in Gegenständen keine Magie innewohnen kann, hab ich mit dem Konzept der Zauberstäbe und derartigen mein Problem. Daher wähle ich die innere Kraft.

6. Dein liebster Zauberer/Magier aus einem Buch und warum? (Für Autor*innen: Stell uns einen Magier aus deinem Buch vor!)      

Ganz klar Loki. Niemand ist genialer als er. Und da ich selbst nicht über Magier schreibe, kann ich meinen nicht vorstellen.                                                                                       

7. Welche Magiedisziplin würdest du gerne beherrschen und was würdest du damit anstellen? (z.B. Alchemie, Hellsehen, Dinge schweben lassen, Telepathie, Kräuterkunde, Fliegen, Elemente beherrschen?)

Das ist eine sehr gute Frage. Da ich mich für viele Dinge interessiere, würde ich wohl versuchen alles zu lernen, auch wenn ich dann keine Meisterinschaft darin erreichen würde. Aber das wäre wohl auf Dauer mein Ziel. Typisch Scannerin.

8. Welche Bücher mit Magie/Zaubern würdest du gerne noch lesen/befinden sich auf deinem SuB?

Da bin ich mir gar nicht so sicher, was so alles auf meinem SuB alles liegt. Denn ich hab irgendwann mal die Übersicht verloren. Aber sicherlich gibt es da einiges. Unter anderem die oben aufgeführten Bücher (meine liebsten Magiereihen). Da hab ich noch nicht alles durchgelesen. Und alles, was sich noch so anbietet.

9. Welche Rune würdest du auswählen? (z.B. https://www.magierin-damona.eu/Weisse_Magie_Schriftstuecke/runen.html )     

Schon immer hatte ich mit Berkana eine gewisse Beziehung. Daher würde ich diese Rune wählen.


10. Dein liebste/r BÖSE/R Zauberer/Hexe aus einem Buch?

Gilt auch das Comicbuch? Dann würde ich gerne wieder Loki wählen 😉 Ansonsten fällt mir gerade niemand ein, wie peinlich.

11. Was wäre dein Vertrauter bzw. dein Begleitwesen und warum? (z.B. Rabe, schwarze Katze, Kröte)

Eine Eule und eine Katze. Die Eule wäre meine Botin und die Katze meine Begleiterin.

12. Welches Kinderbuch hat deine Vorliebe für magische Dinge beflügelt?

„Die kleine Hexe“ von Ottfried Preußler. Zumal das auch mein allererstes Buch war, dass ich ganz allein gelesen habe.

13. Welche Tarotkarte würdest du wählen? (http://www.astrolymp.de/tarotkarten-bedeutung/)

Meine Geburtstkarte die VIII – Die Stärke. Und meine Seelenkarte XVII Der Stern.

14. Welche Cover sind einfach nur zauberhaft?

Da gibt es wenige im deutschen, bei denen ich sofort anspringe. Da gefallen mir eher die Englischsprachigen. Schau Dir mal „Swordspoint“ von Ellen Kushner an. Das sieht doch toll aus, oder?

15. Wen wünscht du dir als deine/n Zauberlehrer*in?

The Ancient One, Dr. Strange, Frigga aus dem Marveluniversum und ganz klar, Loki 😉

16. Wenn du dich in eine Buchwelt zaubern könntest, welche würdest du besuchen wollen?

Da würde ich einige besuchen. Neben der Welt von Harry Potter würde ich auch gerne als Touristin auf die Scheibenwelt. Und natürlich auch in meine eigenen Welten.

17. Welchen Edelstein würdest du wählen? (http://www.sternenschein.de/edelsteine.php)

Ganz klar, der Mondstein. Er steht für mich für das Weibliche, für den Mond und ist auch der Stein auf meinem Verlobungsring (nein, ich bin nicht mit jemand anderen verlobt).

18. Welches Magie-Klischee in Büchern findest du wirklich schaurig-schrecklich?

Wenn Frauen und Männer nur bestimmte Magie oder Elemente beherrschen können. Oder, wenn Frauen unbedingt noch jungfräulich sein müssen, um irgendetwas zu können. Als ob so ein kleines Jungfernhäutchen solch einen großen Unterschied macht.

19. Liest du lieber von guten oder von bösen Magier*innen?

Von beiden. Hier kommt es auf den Charakter an. Und natürlich von Loki.

20. Heilung, Kampfmagie oder Beschwörung? Womit würdest du/würde dein Charakter die Gruppe bei einem Abenteuer unterstützen und warum?

Entweder mit Heilung oder Beschwörungen. Ich bin nicht unbedingt die Kämpferin schlechthin. Mit diesen Fähigkeiten würde ich meine Gruppe besser unterstützen.

21. Welches Hexengebräu trinkst du am liebsten beim Lesen/Schreiben? (schwarzen Bohnensaft, Kräuteraufgüsse, Quellwasser?)

Quellwasser. Denn ich schreibe meistens abends und das hält mich nicht wach, wenn ich dann doch irgendwann ins Bett komme.

22. Welches Buch hat tolle Ideen für moderne/einzigartige Magie? Alternativ: Was für neue Ideen braucht Magie in Büchern?

Da bin ich ehrlich gesagt am Überlegen und mir fällt nichts ein. Irgendwie ähneln sich alle Systeme über kurz oder lang. Eine interessante Frage. Ich werd mal darüber sehr intensiv nachdenken. Und dann die Lösungen in meinem Roman verwenden.

23. Gibt es Momente in deinem Alltag, die dich so richtig verzaubern können?

Auf unserem Balkon (ich lebe in einer WG) brütet ein Meisenpaar. Und ich höre regelmäßig die Babys. Das verzaubert mich gerade.

24. Hast du schon ein Buch gelesen, das zwar Hexen/Zauberer behandelt, aber in dem keine Magie vorkommt? (z.B. Sachbuch, mittelalterlichen Roman zur Zeit der Inquisition)

Da ich regelmäßig auch Sachbücher lese, klar. Aber das ist in diesem Fall länger her.

25. Welcher Charakter hat dir einen Liebestrank eingeflößt und dein Herz erobert?

Muss ich dazu wirklich noch was schreiben? Ähm, ja … Loki 😉

26. Zeige uns ein Zitat, das so voller Magie oder Weisheit steckt, dass es glatt ein Zauberspruch sein könnte!

Göttin, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Es ist kein Zauberspruch, doch hilft mir momentan sehr. Und ja, die kleine Abänderung stammt von mir.

27. Hand aufs Herz! Glaubst du, dass es Magie wirklich gibt? Und wenn ja in welcher Form?

Da ich mich selbst als Hexe und Heidin bezeichne, erübrigt sich die Frage. Ja, es gibt für mich Magie.

28. Zeig uns ein magisches Buch, das leider keine Funken bei dir sprühen ließ!

Da ich noch darüber bloggen möchte, kann ich sagen: Band 1 von Naomi Noviks Drachenbücher.

29. Welche zauberhafte Buchreihe sollte jeder gelesen haben?

„Stein und Flöte und das ist noch nicht alles“ von Hans Bemmann.

30. Welcher Autor (auch nicht-magisch) hat dein Herz auf ewig verzaubert?

Zumindest kann ich hier nicht Loki schreiben, wenigstens etwas. Und ich denke mal, es war Heide Göttner-Abendroth, weil sie mein Denken verändert hat. Und das kommt dem wohl gleich. Denn seit ihren Büchern sehe ich die Welt ein wenig anders.

So, und nun bist Du dran.

Melde Dich für meinen kostenfreien Newsletter an.

Advertisements

Über Frau Schreibseele

eine schreibende, die auf den weg zu ihrer ersten geschichte ist. und bis dahin gibt es beiträge rund ums schreiben, lesen und erleben auf meinem blog :)
Dieser Beitrag wurde unter Schreibchallenge abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu #Buchmagie – Eine Challenge

  1. thebluesirenblog schreibt:

    Wundervoll!
    Vielen Dank für die vielen interessanten Antworten.
    Deine Begeisterung für Loki kann ich übrigens durchaus nachvollziehen. Hihihi!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s